So können Sie helfen

Pater Werenfried und sein "Millionenhut".

Pater Werenfried und sein “Millionenhut”.

Sie können die Pater-Werenfried-van-Straaten-Stiftung auf vielfache Weise unterstützen: mit Ihrem Gebet, Ihrer Spende, Ihrer Zustiftung oder einer testamentarischen Verfügung.

Doch wer nur wenig informiert ist, kann auch nicht ausreichend helfen. Viele Menschen wissen nur sehr wenig über die schwierige Situation unserer Glaubensgeschwister in anderen Teilen der Welt.

Gerne schicken wir Ihnen Informationsmaterial zu oder senden auch an Ihre Freunde oder Bekannten das „Echo der Liebe”.

Wir haben für Sie auch verschiedene Materialien zusammengestellt, die Ihnen in Ihrem Umfeld die Glaubensweitergabe erleichtern. Sprechen Sie mit uns oder rufen Sie uns an.

Zum Thema Testamentarische Verfügung und Steuern sparen:

Soweit Vermögensgegenstände, die von Todes wegen oder durch Schenkung unter Lebenden erworben und innerhalb von 24 Monaten nach dem Zeitpunkt der Entstehung der Steuer einer inländischen Stiftung zugewendet werden, erlischt die Steuer mit Wirkung für die Vergangenheit. Die bereits gezahlte Erbschaftsteuer/Schenkungsteuer wird, bei Berücksichtigung einiger Regeln, zurückbezahlt (§ 29 Abs. 1 Nr. 4 ErbStG Erlöschen der Steuer in besonderen Fällen).

Das Erlöschen der Steuer gilt allerdings nicht, wenn für die Zuwendung die Vergünstigung nach § 10 b EStG in Anspruch genommen wird (Berücksichtigung der Zuwendung bei den Sonderausgaben als Spende).

Für das Jahr der Zuwendung ist bei der Einkommensteuer unwiderruflich zu erklären, in welcher Höhe die Zuwendung als Spende zu berücksichtigen ist. Die Erklärung ist für die Festsetzung der Erbschaftsteuer bindend.

In allen Einzelfällen bitten wir Sie, Ihren steuerlichen Berater hinzuzuziehen.

„Ich habe kein anderes Kapital als eure guten Herzen. Herzen von Heiligen, aber meistens von Sündern. Für alle gilt das Gesetz der Liebe.”
(Pater Werenfried van Straaten)